Sozialvertrag über Fotografie

Braucht es vielleicht so etwas wie eine zivile Wiederaneignung des Bildes oder des Bildbegriffes? In Anlehnung an Rousseau, Benjamin, Arendt, Deleuze, Lyotard und andere schlägt sie1) den Begriff eines “fotografischen Sozialvertrags” vor. Damit verbunden ist der Gedanke, die Fotografie sei eine Praxis, bei der die verschiedenen an ihr beteiligten Akteure – diejenigen, die mit ihnen …

Mehr…Sozialvertrag über Fotografie

%d bloggers like this: