Mahnwache vor dem Hamburger Stadthaus [100]

Zum 100. Mal wurde am vergangenen Freitag eine Mahnwache vor dem Hamburger Stadthaus durchgeführt. Das Stadthaus war zur Zeit des…

weiter im Text/zum Download der Galerie

Zum 100. Mal wurde am vergangenen Freitag eine Mahnwache vor dem Hamburger Stadthaus durchgeführt. Das Stadthaus war zur Zeit des…

weiter im Text


Ein Download der Galerie ist nicht möglich.


Text

Zum 100. Mal wurde am vergangenen Freitag eine Mahnwache vor dem Hamburger Stadthaus durchgeführt. Das Stadthaus war zur Zeit des Hitlerfaschismus die Zentrale der Gestapo. Hier wurden hunderte Menschen verhört, gefolter, gemordet, in die Konzentrationslager geschickt und Unrechtsurteile vorbereitet. Zur Erinnerung an diesen Terror und dieses Unrecht im heutigen Stadthaus einen angemessenen Erinnerungsort zu gestalten ist die Forderung vieler antifaschistischer Kräfte in Hamburg, die sich in der und um die Initiative Gedenkort Stadthaus versammeln. Die Mahnwache der vergangenen Woche war die 100te Mahnwache. Viele befreundete, antifaschistisch eingestellte Menschen kamen zur Unterstützung zusammen, viele brachten eigene Beiträge ein. Die Mahnwachen sind gekennzeichnet von politischen Reden und den persönlichen Erinnerungen von Nachkommen der gefolterten und ermordeten Menschen. Viele werden, soweit bekannt, mit Namen und Fotografien gewürdigt.


Links

Förderkreis Stadthaus